Züchten bedeutet Verantwortung

Ich züchte seit 1990 Golden Retriever im Deutschen Retriever Club e.V., der vom VDH (Verband für das deutsche Hundewesen) und der FCI anerkannt ist. In dieser Zeit sind 23 Würfe auf die Welt gekommen. Meine Stammhündin war Alisa von den Schafgärten, genannt "Ronja", sie hat meinem Zwinger seinen Namen (nach dem Jugendbuch "Ronja Räubertochter") gegeben.

Bevor ein Hund in die Zucht genommen werden darf, muss er die strengen Auflagen des DRC erfüllen. Dazu gehören:

- Wesenstest

- Beurteilung der äußeren Erscheinung (Formwertbeurteilung) - entspricht der Zuchthund dem Rassestandard?

- Röntgenbild des Hüft- und Ellbogengelenks - die Auswertung erfolgt zentral durch einen anerkannten Gutachter

- Augenuntersuchung auf erbliche Augenkrankheiten (grauer Star, Netzhautdefekte, Lidanomalien)

- Prüfungen

- Freiwillig können zusätzlich verschiedene Gentests auf erbliche Krankheiten durchgeführt werden.

Dies alles trägt dazu bei, möglichst typische, gesunde Welpen zu züchten, die die Rasse erhalten und voranbringen und ihren Besitzern Freude machen.

Zuchtziele

Ich habe mich nicht auf "Show"- oder "Arbeits"linie spezialisiert. Die ursprünglichen Golden Retriever konnten beides - sie waren schön und begleiteten ihre Menschen auf die Jagd. Warum sollte sich dies ändern? Nach wie vor glaube ich, dass schöne Hunde nicht dumm sein müssen und dass arbeitende Hunde trotzdem dem Schönheitsideal des Rassestandards entsprechen können.

Wir wünschen uns, dass unsere Nachwuchshunde

- ihren Familien gute Begleiter sind

- flexibel sind und man vieles mit ihnen anfangen kann

- prüfungstauglich sind in jeder "retrievertauglichen" Sparte (jagdliche Prüfungen, Dummy, Rettungshunde, Therapiehunde usw.) 

- sie gesund bleiben und in ihrem Charakter den Menschen zugetan sind

- sie gerne apportieren

- sie dem Rassestandard des Golden Retrievers in jeder Hinsicht entsprechen und schön anzusehen sind

- sie lebenslang vital und fröhlich sind und bei guter Gesundheit alt werden dürfen.

 

Wir wünschen uns von unseren Welpenkäufern, dass sie wissen, dass auch ein Golden Retriever sich nicht von alleine erzieht und dass es zu einem großen Teil an den Besitzern liegt, wie sich ein Hund entwickelt.
Wir hoffen, dass unsere Welpen alle in so gute Hände kommen, dass ihnen eine gesunde und retrievergerechte Entwicklung ermöglicht wird.

Nebenbei bemerkt: Herz über Kopf

Ich bin ein professioneller Züchter, wenn es um Sachkenntnis und Erfahrung geht. Ich habe in den über 25 Jahren meiner Zucht viel erlebt und mir viel Wissen angeeignet. Ich kenne mich in Genetik und in der Formwertbeurteilung von Welpen aus und bin seit vielen Jahren Zuchtwart im DRC und LCD. Ich habe meine Hunde in den verschiedensten Sparten der Hundearbeit ausgebildet und kann meinen Welpenkäufern Tipps und Hinweise geben. Weiterbildung ist selbstverständlich, Leben mit Hunden bedeutet ständiges Lernen. 

Aber: Ich bin eigentlich doch kein professioneller Züchter. Ein professioneller Züchter denkt rational und vernünftig. Rüden aus der eigenen Zucht zu behalten, ist z.B. nicht vernünftig. Ein professioneller Züchter würde Hunde abgeben, wenn sie sich nicht zur Zucht eignen. Aber ich bin nicht vernünftig. Herz über Kopf eben....

 

Über mich ...

Menschen mit vielen Interessen und Hobbies haben ein Problem: Der Tag hat nur 24 Stunden...

Links ...

 

Hinweis: Momentan sind die Links nicht aktiv, da ich erst an der Datenschutzerklärung arbeiten muss.
 

Blogs:

 

Kreatives (Textiles und mehr)

 

Pferde

 

Haus und Hof

 

Welpentagebuch

 

Webseiten:

 

Die ganz alte Homepage mit vielen Infos von früher...